Menu Left Right
meck architekten
Back

Atelier Holzherr, Gauting,
2013

Das Atelier des Fotografen fasst das Grundstück am nördlichen Rand und spannt zwischen sich und Bestandshaus den Raum des Privatgartens auf. Ein vis-a-vis zwischen Alt und Neu entsteht. Das Atelier liegt sanft, fast schwebend auf dem Rasen. Der Weg führt zum Wohnhaus, der Eintritt wird durch einen Stein markiert.

mehr


Das Atelier ist ganz aus Holz. Es ist als struktureller Holzbau konzipiert. Charakteristisch für den Baukörper ist das Thema schwarz - weiß, in Analogie zur Fotografie. Dieses zeigt sich in der Gestaltung der Oberflächen: außen schwarz und innen ganz in weiß. 

Ein Proportionsschema liegt allem zugrunde. Es schafft Harmonie im Auge des Betrachters. Die differenzierten Höhen folgen der inneren Nutzung und Funktion. Das niedrige Volumen bildet den überdachten Vorbereich sowie eine Abstellzone. Im hohen Volumen befindet sich der Arbeitsraum. 

Die Öffnungen sind wohlproportioniert gesetzt. Nordlicht bringt durch große Glasscheiben konstantes Licht in den Arbeitsraum. Ein bewusst gesetztes Fenster im Süden setzt Akzente. 

Sägerauhe Holzbretter in verschiedenen Breiten prägen alle Oberflächen. Die Haptik schafft Werkstattatmosphäre.

„Mein Ziel ist es, die Wahrnehmung für die Strukturen im Kontext der Umgebung zu schärfen. Ich möchte die Prägnanz der Werke einfangen, die Imagination anregen und damit den gestalteten Raum lesbar machen.“ (Florian Holzherr 19.02.2014)

Planungsbeginn: 2012

Fertigstellung: Juli 2013

 

Architekten:

meck architekten gmbh

Andreas Meck, Axel Frühauf

 

Mitarbeiter:

Franziska Bordan, Martina Frieling

 

Fotografie:

Florian Holzherr, München

 

Auszeichnung:

  • Holzbaupreis Bayern 2014, Bayerisches Staatsminesterium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, engere Wahl
  • Holzbaupreis Salzburg 2015, pro:Holz Salzburg, Nominierung

 

 

Weitere Projekte: